6th As Light Dies ‪#‎geaep2015‬ review (Crossfire Metal Webzine, Germany)

6th As Light Dies ‪#‎geaep2015‬ review (Crossfire Metal Webzine, Germany):

“…einen durchaus eindrucksvollen Output”.  

http://www.crossfire-metal.de/10964-0-AS-LIGHT-DIES-GEA.html

Die im Jahre 2006 erstandene EP „Gea“ von den spanischen Düster Advangarde Metallern As Light Dies erscheint anno dazumal in einem frischen Gewand. Mit symphonisch nachgeahmter und authentischer wirkender Geräuschkulisse macht passend zum Titel der instrumentale Opener „Terra“ den Anfang und packt damit den Zuhörer mit der dargebotenen Atmosphäre. Mit Geigen wird der abwechslungsreiche Titeltrack eingeläutet und bietet neben der metallischeren Ausrichtung und den vertrackten Einlagen den Einsatz des rauen Organs von Oscar Martin, wobei ein leicht melancholischer, jazziger und gotischer Touch nicht ganz zu verleugnen ist. Mit der dritten sprachlichen Übersetzung des Wortes Erde, „Gaia“, erfolgt eine orchestrale Umsetzung des Themas, welche sogar leicht an den Komponisten Tschaikowsky erinnert. Den Schlusspunkt setzt die Coverversion von Enslaved „As Fire Swept Clean The Earth“ und zeigt neben den von Violinen geprägten, sphärischen Passagen vornehmlich die kräftigen Black Metal Riffs auf und komplementiert damit gekonnt einen durchaus eindrucksvollen Output.

Markus Peters